"Jeder Mensch ist dazu bestimmt, zu leuchten!"

Nelson Mandela

Unsere Visionen und Ziele

Wir haben ein großes Herz für Kinder, deshalb trägt unser Verein auch den Namen WATOYO Tanzania e.V. Der Name setzt sich aus den beiden Wörtern „Moyo“ Kiswahili für Herz und „Watoto“ für Kinder zusammen.

Unser großes Ziel ist die Verbesserung der Lebensbedingungen, sodass die unterstützten Kinder und Jugendlichen positiv und gestärkt in die Zukunft blicken können. Dabei konzentriert sich unsere Arbeit auf die Bereiche Bildung, Gesundheit und Ernährung. Besonders liegt uns dabei die Bildung am Herzen, um den Kindern und Jugendlichen eine gute Grundlage für ihren späteren Lebensweg zu ermöglichen. Vorranging wollen wir hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche aus bildungsfernen Gegenden längerfristig begleiten. Mit dem Ziel ihnen den Zugang zu Bildungsmöglichkeiten zu ermöglichen. Denn unserer Ansicht nach ist eine grundlegende Bildung Startkapital für ein eigenständiges und selbstbestimmtes Leben.

Wir stehen für ein für eine ebenbürtige Entwicklungszusammenarbeit zwischen uns als Verein in Deutschland und den beiden Projekten in Tansania. Unser Ziel ist dabei auch immer die Förderung des interkulturellen Austausches und eine Wertschätzung der Vielfalt in Deutschland zu erreichen. Für eine bessere Welt, in der jeder Mensch gleiche Chancen auf Wachstum und Entfaltung hat.

DIT IT DER PLATZHALTER FÜRS LOGO

Warum tun wir das?

Die Vielzahl an Menschen mit einem bildungsfernen Hintergrund in Arusha hat uns dazu bewogen, den gemeinnützigen Verein WATOYO Tanzania e.V. zu gründen. Beide Einrichtungen, welche wir derzeit unterstützen, arbeiten mit absoluter Hingabe an ihren Visionen.

WATOYO Tanzania e.V. setzt sich dafür ein, dass jeder Mensch die Möglichkeit hat, seine eigenen Begabungen auszubauen und dabei gefördert werden kann. Dabei handeln wir nach dem Prinzip „Hilfe zur Selbsthilfe“. Gerade deshalb ist die Bildung unser wichtigstes Ziel und wir verfolgen den Leitsatz angelehnt an Maria Montessori: 

"Sei mutig und nehme dein Leben selbst in die Hand, wir unterstützen dich dabei!"

Worauf beruht unsere Arbeit?

Im Jahr 2015 haben alle Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung verabschiedet. Das Ziel aller Nationen ist die globalen Herausforderungen gemeinsam zu lösen für eine Welt, in der jeder ökologisch verträglich, sozial gerecht und wirtschaftlich leistungsfähig handelt. Dafür wurden 17 Ziele zur nachhaltigen Entwicklung formuliert, die sogenannten Sustainable Development Goals.

Die Ziele sind unteilbar, bedingen einander und sollen bis 2030 von allen Ländern erreicht werden. Die wesentlichen Ziele sind: eine Welt ohne Hunger und Armut, die Wohlstand für alle bietet und in der die Grenzen unserer Umwelt respektiert werden, sowie eine Welt, in der Frieden und Menschenrechte gesichert sind und alle in einer globalen Partnerschaft Verantwortung für eine nachhaltige Entwicklung übernehmen.

"Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie" (Bundesregierung, 2018)

Auch wir orientieren uns an den Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen und sind uns unserer Verantwortung in der Zusammenarbeit mit unseren Projektpartnern bewusst. So tragen wir gemeinsam zu einer nachhaltigen Entwicklung bei.


Dabei verfolgen wir vorrangig die ersten sechs Ziele:

  • Armut in jeder Form und überall beenden
  • den Hunger beenden und Ernährungssicherheit sowie eine bessere Ernährung erreichen
  • ein gesundes Leben für alle Menschen gewährleisten und ihr Wohlergehen fördern
  • inklusive, gerechte und hochwertige Bildung gewährleisten
  • Möglichkeiten des lebenslangen Lernens für alle fördern
  • Geschlechtergerechtigkeit und Selbstbestimmung für alle Frauen und Mädchen erreichen
  • Verfügbarkeit und nachhaltige Bewirtschaftung von Wasser und Sanitärversorgung für alle gewährleisten
„Wir können die erste Generation sein, der es gelingt, die Armut zu beseitigen, ebenso wie wir die letzte sein könnten, die die Chance hat, unseren Planeten zu retten.“
Ban-Ki Moon

Was bedeutet das genau?

Unser großes Ziel ist die langfristige Verbesserung der Lebensbedingungen, sodass die Kinder und Jugendliche positiv und gestärkt in die Zukunft blicken können. Um die Kinder und Jugendlichen vor Ort in Arusha unterstützen zu können, verfolgen wir konkret folgende Ziele:

Sicherung der Grundbedürfnisse der Kinder und Jugendlichen

Ausgewogene Ernährung, ausreichend Trinkwasser, angemessene Kleidung, Förderung der Gesundheit und ein angemessener Ort zum Spielen und Lernen

Unterstützung der Bildungseinrichtung Mwanga Children´s Foundation

Sicherstellung der Zahlung der monatlichen Miete und den Lohn der Lehrkräfte und Nannys, wöchentlicher Einkauf von Nahrungsmitteln wie Gemüse und Obst, Fleisch und Wasser, Hilfe bei notwendigen Anschaffungen wie z.B. Schul- und Spielmaterialien und Zahnbürsten, Übernahme von Arzt-/ Krankenhauskosten bei Erkrankung eines Kindes/Jugendlichen.

Aufbau eines Sponsorenprogramms

Ebenso streben wir an für benachteiligte Kinder, welche aktuell die Einrichtungen besuchen einen Sponsor zu finden, um sie frühzeitig zu unterstützen und langfristig eine Bindung zwischen Kind und Sponsor aufzubauen. Das Ziel ist es Sponsoren für benachteiligte Kinder zu finden, welche die Vorschule Mwanga Children´s Foundation verlassen, um eine Primary School besuchen oder für die Kinder des Waisenheims Samaritan Village Tanzania.

Schulung der Mitarbeiter

Zur Verbesserung der pädagogischen und organisatorischen Arbeit ist es eines unser großen Ziele Mitarbeiten und Führungspersonen der beiden Einrichtungen eine Fortbildung zu ermöglichen. Aufgrund einer sehr kurzen Ausbildung des Personals, besteht bei den Lehrern und Nannys ein Mangel an Wissen von pädagogischen und didaktischen Kompetenzen. Gute und fundierte Bildung hängt stark von den Fähigkeiten der Lehrkräfte ab und fördert die Kinder langfristig.

Hilfe zur Selbsthilfe

Gemeinsame Entwicklungen von Strukturen und Strategien, welche den Einrichtungen zu einer größeren Unabhängigkeit von Geldgebern verhelfen. Dazu zählt ebenfalls, dass die Projektleiter und Mitarbeiter von den Zielen selbst überzeugt sein müssen. Nur durch einen gemeinsamen Aushandlungsprozess über die Wünsche und Bedürfnisse der Einrichtung und einer Eigen- bzw. Mitverantwortung der Menschen vor Ort kann es zu einer gelungenen Realisierung der Projekte kommen. Unser Ziel ist es nicht einfach nur Spendengelder fließen zu lassen.

Akquirieren ortsansässiger Firmen

Versuch Kooperationen mit größeren Firmen und Unternehmen vor Ort zu schließen. Ziel dabei ist es, finanzielle Unterstützung aus dem eigenen Land zu erhalten, sowie Waren (Kleidung oder Lebensmittel) günstiger zu bekommen.

Interkultureller Austausche & Wertschätzung von Vielfalt in Deutschland

Wir sehen uns als eine Brücke zwischen den verschiedenen Kulturen, zwischen Menschen aus verschiedenen Ländern und zwischen UnterstützerInnen und Bedürftigen. Durch Bildungs- und Informationsarbeit in Deutschland, wird ein kultureller Austausch und eine beidseitige Bewusstseinsbildung angestrebt. Ziel ist eine Zusammenarbeit mit Bildungseinrichtungen in Deutschland. Wir sehen die Zusammenarbeit als einen Austausch von Lebensweisen. Als Möglichkeit zur Sensibilisierung für kulturelle Unterschiede und zum Aufbau einer interkulturellen Kompetenz.